Abitur in Zeiten von „Corona“

0

Es schien am Gymnasium Hermeskeil ein ganz normales Abitur zu werden. Nach den schriftlichen Abiturprüfungen lernten die 61 Schülerinnen und Schüler meist fleißig für das mündliche Abitur. Doch in diesem Jahr sollte alles anders werden.

Das mündliche Abitur zeigte einen deutlich anderen Ablauf. Die Schülerinnen und Schüler konnten jeweils nur in geringer Anzahl in die Schule kommen, mussten immer einen Sicherheitsabstand zu anderen einhalten und auch die Prüfungen selber fanden nur in Minimalbesetzung statt. Nach den mündlichen Prüfungen wurden die Ergebnisse rasch mitgeteilt und man durfte direkt wieder die Schule verlassen. Da fällt es schwer, sich nach jahrelangem Lernen auch entsprechend zu freuen.

Es ist aber ein Grund, sich zu freuen, wenn alle 61 Schülerinnen und Schüler, die zum mündlichen Abitur angetreten sind, dieses unter den erschwerten Bedingungen auch bestehen.

Schon vor der Schulschließung haben die Schülerinnen und Schüler den Entschluss gefasst, den Abistreich ausfallen zu lassen. Sie wollten der Ausbreitung des Coronavirus entgegenwirken und ihre Mitmenschen nicht gefährden. Dies war eine Entscheidung, die den allergrößten Respekt verdient.

Noch schwerer fiel es ihnen sicher, auf die Abiturfeier und den Abiball zu verzichten, war doch bereits alles organisiert, schöne Kleider gekauft und hat man sich auf die feierliche Verleihung der Urkunden im Beisein der Verwandten gefreut. Stattdessen erhielten die Abiturientinnen und Abiturienten die Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife mit der Post.

Statt Abiturreden in feierlicher Atmosphäre und vor großem Publikum erreichte die ehemaligen Schülerinnen und Schüler die Gratulation des Schulleiters Herrn Düpre in persönlichen Briefen. Die erbrachten Leistungen schmälert das aber in keiner Weise. Alle können stolz sein, ihre guten Leistungen zum Bestehen des Abiturs in Zeiten von „Corona“ erbracht zu haben.

Wir drücken allen Schülerinnen und Schülern die Daumen, welche die Abiturprüfungen in diesem Schuljahr noch vor sich haben und wünschen ihnen genauso viel Erfolg wie unserem Abiturjahrgang.

Unserem Abiturjahrgang wünschen wir für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem viel Gesundheit.

Wir sind sehr stolz auf Euch!

Thomas von Kowalkowski, MSS-Leiter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen