Schüler treffen Bundespräsident Joachim Gauck in Luxemburg

0

Zwölf Schülerinnen und Schüler der MSS 11 haben am 3. November 2014 den deutschen Bundespräsidenten bei seinem Staatsbesuch in Luxemburg getroffen. Unter Begleitung von Schulleiter Arno Ranft, dem ehemaligen Referendar Jakob Bohr, der Referendarin Stefanie Jungen sowie dem pädagogischen Leiter der Gedenkstätte SS-Sonderlager / KZ Hinzert, Steffen Reinhard, folgten Sie damit der luxemburgischen Einladung an einer Kranzniederlegung in der Stadt Luxemburg mit dem luxemburgischen Premier und dem deutschen Staatsoberhaupt teilzunehmen.
Die Schüler hatten hier nicht nur die Gelegenheit mit Herrn Gauck persönlich zu sprechen, sondern auch mitzuerleben, was ein Staatsbesuch organisatorisch bedeutet. So werden die Schüler in ihren Berichten über diesen Tag nicht nur von Herrn Gauck, sondern auch von der Eskorte, den vielen Journalisten und den Organisatoren, welche dafür sorgten, dass alles nach Protokoll verläuft, erzählen können.
Die Schüler der ehemaligen 10b hatten Anfang des Jahres unter der Leitung des damaligen Referendars Jakob Bohr an einem deutsch-luxemburgischen Schüleraustausch teilgenommen. Bereits im September waren die Schüler aus Luxemburg und Hermeskeil zur Internationalen Gedenkfeier des SS-Sonderlagers / KZ Hinzert eingeladen, um dort von ihren Eindrücken und Erfahrungen des Schüleraustausches zu berichten.

Im Folgenden einige Impressionen von der Veranstaltung in Luxemburg:

 

             

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen